Diplomarbeit 15 | Die EDV-unterstützte Behinderungsanzeige

Kempe, Daniel: Die EDV-unterstützte Behinderungsanzeige

Diplomarbeit Nr. 1199, TU Dresden, Institut für Baubetriebswesen, 2001

Das Ziel dieser Diplomarbeit besteht in der Entwicklung eines Anwenderwerkzeuges, welches den verantwortlichen Bau- oder Projektleiter bei der Erstellung und Dokumentation von Behinderungsanzeigen unterstützen soll.

Zunächst wird die Notwendigkeit und der Hintergrund für die Erstellung einer Behinderungsanzeige hinsichtlich der aktuellen Rechtslage im Falle einer Störung des Bauablaufes dargelegt. Auf der Grundlage von Anforderungen aus der Rechtsprechung sowie der Bau- und Softwarebranche werden recherchierte Mustervorlagen analysiert und systematisiert. Die fallspezifischen Besonderheiten sowie die Standardisierung der „allgemeinen“ Textbausteine von Behinderungsanzeigen ist die Basis für das zu implementierende Softwarekonzept.

Bei der Beschreibung des Softwarekonzepts werden die Möglichkeiten für ein komplettes System zur durchgängigen Projektdokumentation aufgezeigt. Die automatische Generierung einer Behinderungsanzeige mit der Verknüpfung zu Termincontrollingsystemen steht im Vordergrund.

Eine prototypische Implementierung des Softwarekonzepts ist mit Microsoft VBA (Visual Basic for Applications“) exemplarisch für die Generierung des Briefkopfes einer Behinderungsanzeige durchgeführt worden.

 

Betreuer:

Thomas Heilfort – TU Dresden / Institut für Baubetriebswesen

Prof. Dr. C. Jungmann – Robotron Datenbank-Software GmbH

Thomas Heilfort

Sachverständiger für Bauablaufstörungen und Lehrbeauftragter der TU Dresden

Das könnte Dich auch interessieren...