Diplomarbeit 31 | Anspruchskonkurrenzen bei Schadensersatz- und Vergütungsansprüchen aufgrund von Bauablaufstörungen

Buchhorn, Maja: Anspruchskonkurrenzen bei Schadensersatz- und Vergütungsansprüchen aufgrund von Bauablaufstörungen.

Diplomarbeit Nr. 1264, TU Dresden, Institut für Baubetriebswesen, 2003

Die vorliegende Arbeit hat ein Konzept entwickelt, mit dem es einem Auftragnehmer möglich ist, durch den Auftragnehmer verursachte Mehrkosten sicher zu erfassen und adäquat-kausal zuzuordnen. Anfänglich werden die wesentlichen baubetrieblichen Grundlagen zur Ermittlung von Mehrkosten dargestellt und erläutert. Anschließend werden Bauablaufstörungen und die aus deren Ursachen resultierenden Anspruchsmöglichkeiten aufgeführt. Die Möglichkeiten des Vergütungsanspruchs gemäß § 2 Nr. 5 VOB/B, des Schadensersatzanspruches gemäß § 6 Nr. 6 VOB/B sowie die Vorschriften § 642 BGB und § 285 BGB werden näher betrachtet und diskutiert.

Im angewandten Teil der Arbeit wird eine vorangehend aufgestellte Vorgehensweise bei Konkurrenz von Schadensersatz und Vergütungsanspruch anhand von Beispielrechnungen umgesetzt. In Abhängigkeit von den Eingangsgrößen kann sowohl der Schadensersatzanspruch als auch der Vergütungsanspruch die wirtschaftlichere Lösung zur Erlangung der Mehrkosten sein.

Betreuer:

Thomas Heilfort – TU Dresden/Institut für Baubetriebswesen

Dipl.-Ing. I. Löhne, Dipl.-Ing. Bernd Gebauer Ingenieur GmbH

Thomas Heilfort

Sachverständiger für Bauablaufstörungen und Lehrbeauftragter der TU Dresden

Das könnte Dich auch interessieren...