Seminar 03 | Bauablaufstörungen nachweisen mit MS Project

Das Kompaktseminar  verbindet die beiden Seminare 1 und 2 und soll die Teilnehmer in die Lage versetzen, auf Grundlage der aktuellsten Rechtsprechung hochwertige Bauablaufpläne erstellen und auf dieser Grundlage Bauablaufstörungen nachweisen zu können.

Kompaktseminar: Bauablaufplanung und Anspruchssicherung bei Bauablaufstörungen

Kaum ein Bauablauf wird wie geplant realisiert. Zudem sind die behindernden Umstände vielfältig und können von den unterschiedlichsten Baubeteiligten verursacht worden sein. Wenn dann der Auftraggeber zwar einzelne Störungsursachen anerkennt, aber gestützt auf die aktuelle Rechtsprechung detaillierte Nachweise der konkreten bauablaufbezogenen Auswirkungen einzelner Störungen fordert, stoßen klassische Dokumentationsverfahren schnell an ihre Grenzen.

Ziel des Seminars ist es daher, die Möglichkeiten von MS Project als Werkzeug zur vollständigen Dokumentation aller Störungen im Bauablauf sowie das Bauablauf-Differenzverfahren als praktikable und bewährte Methode für die Störungsdokumentation zu vermitteln. Das Bauablauf-Differenzverfahren wird von BGH-Richtern und der Kommentarliteratur explizit für den Nachweis von Bauablaufstörungen empfohlen (Vgl. z. B. Thode, ZfBR 2004, S. 214; Ingenstau/Korbion, 15. Aufl. 2004, S. 1709; Heiermann/Riedl/Rusam, 11. Aufl., 2008, S. 944; Eschenbruch/von Rintelen, NZBau 2010, 401, 407).

Das Kompaktseminar zu Bauablaufplanung und Anspruchssicherung befasst sich zunächst mit den Grundlagen einer effizienten und zielgerichteten Bauablaufplanung mit MS Project. Die Teilnehmer lernen, wie sie mit MS Project schnell und einfach aussagekräftige Bauablaufpläne erstellen. Der Referent vermittelt anhand von zahlreichen baubetrieblichen und baurechtlichen Beispielen Tipps und Tricks im Umgang mit typischen Stolperstellen bei der Bauablaufplanung. Nach der Erläuterung des Bauablauf-Differenzverfahrens wird gemeinsam mit allen Teilnehmern die schrittweise Umsetzung anhand von beispielhaften Bauablaufstörungen geübt. Für die tägliche Arbeit mit MS Project erhalten alle Teilnehmer ein praxisgerechtes Skript mit leicht verständlichen Schritt-für-Schritt-Anweisungen. Vorkenntnisse sind daher nicht erforderlich. Bei Vorkenntnissen in MS Project kann das Seminar auch als Halbtagsseminar durchgeführt werden.

Standardmäßig wird das Seminar mit MS Project 2013/2016 durchgeführt. Auf Wunsch können auch ältere Versionen wie MS Project 2010, MS Project 2007 oder MS Project 2003 geschult werden.

Der Referent ist als Sachverständiger für Bauablaufstörungen tätig und bearbeitet seit mehr als 20 Jahren Forderungen aus einem gestörten Bauablauf.

Inhalt des Kompaktseminars Bauablaufplanung und Anspruchssicherung mit MS Project

Teil 1 Der Soll-Terminplan als Grundlage der Stördokumentation

1.1 Zielgerichtetes Anlegen von Vorgängen und Meilensteinen

1.2 Planung der Vorgangsdauern und geschützter Pufferzeiten für Schlechtwetter und Eigenstörungen

1.3 Vorgangsverknüpfung mit Blick auf mögliche Bauablaufstörungen

1.4 Optimieren des Ressourceneinsatzes und Plausibilitätsnachweis

1.5 Kontrolle und Ausdruck von Bauablaufplänen

Teil 2 Baubegleitende Anspruchsdokumentation

2.1 Anforderungen an den Nachweis von Bauablaufstörungen

2.2 Prinzip des Bauablauf-Differenzverfahrens

2.3 Beispiel einer Stördokumentation

2.4 Vorteile des Bauablauf-Differenzverfahrens im Umgang mit dem Auftraggeber

2.5 Umsetzung der Ist-Erfassung und Dokumentation von Bauablaufstörungen mit MS Project

Durchführung des Seminars

Zielgruppe: Das Tagesseminar richtet sich an alle Personen, die mit der Kalkulation, Bauablaufplanung und Störungsdokumentation in Bauunternehmen befasst sind.

Termine: Klicken Sie hier für die aktuellen Seminartermine.

Inhouse-Seminare sind nach Terminvereinbarung auch kurzfristig möglich (siehe hier für Preise und Anmeldung).

Inhaltliche Abgrenzung zu den anderen Seminaren des Referenten

Schwerpunkt dieses Tagesseminars ist die vorausschauende Vorbereitung des Bauablaufplans bei Angebotsabgabe bzw. Projektbeginn (Seminar 1) sowie die baubegleitende Anspruchssicherung mit MS Project (Seminar 2).

Sollen Ansprüche aus dem gestörten Bauablauf im Nachhinein aufbereitet werden, empfiehlt sich das Seminar zur Nachtragserstellung im gestörten Bauablauf. Gegenstand dieses Seminars sind die Besonderheiten der Nachtragserstellung im Bauunternehmen nach Abschluss eines gestörten Bauprojekts.

Das Seminar zur Prüfung eingereichter Nachtragsforderungen richtet sich hingegen an Auftraggeber.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Thomas Heilfort

Sachverständiger für Bauablaufstörungen und Lehrbeauftragter der TU Dresden

Das könnte Dich auch interessieren...